Häufige Fragen

Bevor sich unsere Kunden für den Einbau einer Alarmanlage entscheiden, stellen sie uns eine Menge Fragen. Das ist auch gut so! Schließlich zeichnet uns als Fachbetrieb aus, dass wir Ihre individuellen Fragen in einer persönlichen Beratung klären können. Hier haben wir einige der häufigsten Fragen, mit denen sich Kunden an uns wenden, für Sie aufgelistet.

 

Brauche ich wirklich eine Alarmanlage und warum sollte ich nicht eine günstigere Anlage zum Eigeneinbau verwenden?

Die Einbruchsquoten steigen rapide an. Da die Aufklärungsquote verschwindend gering ist, können wir davon ausgehen, dass es sich bei den meisten Einbrüchen um das Werk professionell agierender Banden handelt. Deren Mitglieder wissen ganz genau, wo sich die Schwachstellen bei Häusern, Wohnungen und Gewerbeobjekten befinden. Eine Alarmanlage „von der Stange“ bietet keinen ausreichenden Schutz gegen hochprofessionell vorgehende Einbrecher. Dazu kommt, dass Anlagen zum Eigeneinbau fehleranfälliger sind als vom Fachmann installierte Sicherheitstechnik.

 

Funk oder BUS-Kabel – wo liegt der Unterschied?

Sie wohnen zur Miete? Dann empfehlen wir Ihnen eine Anlage, für deren Installation keine Kabel verlegt werden müssen. Diese Anlagen können nach Bedarf erweitert werden.
Kabelgebundene Anlagen punkten mit einer großen Sicherheit des Empfangs und der Stromversorgung. Sie sind ideal zum Einbau in einen Neubau.
Die von uns empfohlene Jablotron-100-Alarmanlage ist eine Hybridanlage sie nutzt die BUS-Technologie als auch die Funktechnologie zur Datenübertragung. Sie arbeitet auf dem Frequenzband für 868MHz.
Moderne Sicherheitstechnik ist individuell erweiter- und veränderbar und bietet eine Vielzahl an zusätzlichen Features.

 

Woraus besteht eigentlich eine Alarmanlage?

Eine moderne Anlage wie die Jablotron 100 besteht aus mehreren Komponenten. Die Schaltzentrale ist das „Gehirn der Anlage“, da in ihr alle Informationen verarbeitet werden. Hinzu kommen die Meldeeinrichtungen, die Schalteinrichtung und die Alarme (stiller Alarm und örtliche Alarmierung). Eine moderne Sicherheitsanlage ist trotz ihrer vielfältigen Komponenten im Haushalt nahezu unsichtbar. Ihr Design ist unauffällig und attraktiv.

 

Wie bediene ich meine Alarmanlage?

Die Bedienung Ihrer Jablotron 100 ist kinderleicht. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Anlage über das Bedienteil, eine App auf dem Smartphone oder über eine browsergestützte Webanwendung scharf und unscharf zu schalten. Die Anlage kann außerdem von unterwegs angerufen und so von Ihnen gesteuert werden. Einmal auf Ihre Bedürfnisse installiert, bietet Ihnen die Jablotron 100 zahlreiche Funktionen. Die Alarmanlage kann unter anderem auch Ihren Energieverbrauch durch die Heizung messen und steuern, die Rollläden herunterlassen oder als Alarmknopf für eine pflegebedürftige Person dienen.
Mit der Jablotron 100 sind Sie immer informiert, ob bei Ihnen zu Hause noch ein Fenster offensteht oder ein Wasserschaden vorliegt. Besonders interessant ist auch, dass Sie sich anzeigen lassen können, ob Fehler vorliegen und sich die Anlage für Geschäfte automatisieren lässt.

 

Kann ich auch meine Kunstsammlung überwachen lassen?

Grundsätzlich richten wir die Jablotron 100 so für Sie ein, dass genau das geschützt ist, was Ihnen besonders am Herzen liegt. Das können auch Bilder sein. Nach Bedarf lässt sich die Alarmanlage auch mit bereits vorhandener Sicherheitstechnik wie dem „White Safe Nebel“ kombinieren.

Was ist eine Umweltüberwachung und warum ist sie wichtig?

Die Jablotron 100 ist mehr als eine Alarmanlage, die Sie zuverlässig vor Schäden durch Einbruch schützt. Sie kann Ihnen als Rauch- und Gasmelder dienen und stellt, je nach Konfiguration, auch mögliche Wasserschäden fest. Die Einbruchssicherung ist somit in ein umfassendes Sicherheitskonzept eingebettet.

Worum geht es bei der Innenraumüberwachung?

Haben Sie sich je gefragt, was passiert, wenn es ein Einbrecher trotz aller Sicherheitsvorkehrungen in das Innere Ihres Hauses geschafft hat? Die Jablotron 100 fotografiert den Eindringling bei Bedarf und liefert Ihnen Bilder, mit denen Sie die Chance auf Aufklärung durch die Polizei deutlich erhöhen.

Was bedeutet „Außenhautsicherung“?

Der Begriff „Außenhautschutz“ beschreibt alle Maßnahmen, die ergriffen werden, um zu verhindern, dass Unbefugte in ein Haus gelangen können. Wenn es um den Außenhautschutz geht, ist es besonders wichtig, dass Sie mit einem Fachmann zusammenarbeiten. Wir begehen Ihr Grundstück und finden heraus, welche Lüftungsschächte, Notausstiege und Nachbargebäude Schwachstellen für Ihre Sicherheit darstellen. So können wir Ihnen gezielte Vorschläge zur Sicherung machen.

Was ist unter „Geländeüberwachung“ zu verstehen?

Wir kennen zahlreiche Methoden, mit denen wir verhindern können, dass sich unerwünschte Personen Zutritt zu einem Grundstück verschaffen. Die Geländeüberwachung ist bis zur Grundstücksgrenze möglich und kann durch Hunde, Personen und vor allem durch technische Mittel wie Videotechnik und Außenbewegungsmelder erfolgen.

Was passiert, wenn jemand versucht, bei mir einzubrechen? Welche Arten von Alarm gibt es?

Wenn jemand versucht, bei Ihnen einzubrechen, eine Person in Not den Alarmknopf drückt oder ein Feuer ausbricht, kommt der Melder Ihrer Jablotron 100 zum Einsatz. Er meldet alle über die entsprechend installierten Sensoren gemessenen Abweichungen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten der Alarmierung. Besonders bekannt sind im oder am Haus installierte Sirenen, die Passanten und Nachbarn auf einen Einbruch oder eine Notsituation hinweisen sollen. Selbst wenn Ihre Sirene abgeschlagen wird, setzt die Anlage ihre Meldung ab. Ein verkabelter „Wächter“ trennt den „BUS“ von der Außensirene. Alle Komponenten der Alarmanlage sind sabotagegeschützt. Sobald jemand beginnt, die Anlage aufzuschrauben, schlägt der Alarm an.

Bei einem stillen Alarm informiert die Jablotron 100 einen zuvor definierten Personenkreis über die Alarmsituation. Sie können den stillen Alarm mit einer Alarmempfangsstelle, Notruf- und Service Leitstelle, einem Mitarbeiter Ihrer Firma oder mit Ihrem eigenen Handy Kontakt aufnehmen lassen. In Deutschland ist es allerdings untersagt, die Anlage auf eine Polizeidienststelle schalten zu lassen.

Wie übermittelt die Zentrale den Alarm?

Die Zentrale der Jablotron 100 ist mit einem 2G/3G-GSM/GPRS/LAN-Kommunikationsmodul ausgerüstet, das Ihren Alarm sicher übermittelt. Die Alarmanlage ist in zwei Versionen erhältlich. Die kleinere enthält rund 50 Melder, die größere 120 in bis zu acht Bereiche. Sie eignet sich beispielsweise für ein Mehrfamilienhaus mit acht Parteien.

 

Sie haben weitere Fragen zu unseren Alarmsystemen und möchten wissen, wie Sie Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Unternehmen vor Einbruch, Feuer und weiteren Gefahren schützen können? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und vertrauen Sie auf Experten, wenn es um Ihre Sicherheit geht!